Die Ergebnisse zeigen nicht die Leistung

Vergangenes Wochenende war die U18 in Pforzheim bei den Badischen.

 

Im ersten und einzigen offiziellen Wettkampf für die U18 Jugendlichen in diesem Jahr, zumindest innerhalb des Badischen Judo Verbandes waren wir im Vorfeld schon ein wenig vom Pech verfolgt.

So konnte Lena auf Grund einer Terminkollision nicht starten. Annabel und Anka sind leider krankheitsbedingt ausgefallen.

Die verbleibenden Kämpfer haben sich gut geschlagen, aber die Ergebnisse widerspiegeln die gute Leistung leider nicht so ganz.

Sebastian Kromer (-66kg) hatte sein erstes Turnier überhaupt. Ein Einstieg in der U18 ist niemals leicht und so hatte Sebastian auch gut zu kämpfen. In seiner ersten Begegnung konnte er sich sehr gut gegen einen durchaus starken Gegner behaupten, eine kurze Unachtsamkeit beim Übergang in die Bodenlage brachte dem Gegner aber den notwendigen Vorteil und Sebastian verlor durch einen Haltegriff. In der zweiten Begegnung musste er dann sehr schnell eine Niederlage durch einen Ipponwurf hinnehmen. Schade, denn Sebastian hat sich im ersten Turnier gut verkauf

Jennifer Piper (-52kg) konnte im ersten Kampf einen schnellen Sieg mit Ippon durch einen Hüftwurf erzielen. In der zweiten Begegnung musste sie sich dann leider fast ebenso schnell durch einen Wurf geschlagen geben. Eine kurze Unachtsamkeit, eiskalt ausgenutzt durch den Gegner. In der dritten Runde lief es zunächst besser. Jennifer ist hier dann aber leider in einen Haltegriff geraten, aus dem es dann kein entrinnen mehr gab. Leonie Karkoschka (-52kg) konnte in der ersten Runde einen souveränen Sieg gegen eine ihr bekannte (und gefürchtete Gegnerin) erringen, ein mit Waza Ari belohnter Hüftwurf mit konsequent weiterverfolgtem Haltegriff brachte den Sieg. In der zweiten Begegnung, gegen die spätere Meisterin, lief es dann leider nicht so gut. Leonie wurde hier durch einen stark angesetzten Uchi  Mata von den Beinen geholt. In der dritten Begegnung kam es zu einem ausgeglichenen Duell, in dem Leonie aber nochmal alle Reserven mobilisieren konnte, schließlich hatte sie ihren Gegner in Bodenlage im Würgegriff, der auch zur Aufgabe des Gegners führte. Leider wurde Leonies starker Zug dann von den Kampfrichtern als Angriff auf die Wirbelsäule gewertet, was dann zu Ihrer Disqualifikation führte. Dadurch entfiel dann auch der Kampf um den qualifikationsplatz für die Süddeutsche Zwischen Jennifer und Leonie.

Jana Scharfenstein (+78kg) hatte leider keinen Gegner und ist somit direkt Badische Meisterin. Im darauffolgenden Freundschaftskampf konnte sie sich nicht gegen ihre Gegenerin Durchsetzen und musste sich durch einen Ko Uchi Maki Komi geschlagen geben.

Begleitet wurden wir auch von Sophie Hamman (-57kg) vom Rot-Weiss Lörrach, die nach längerer Wettkampf- und Verletzungspause Ihren ersten Kampf in der U18 bestritt. Sie konnte die erste Begegnung durch einen harten Fight für sich entscheiden, die zweite Begegnung war dann aber so kraftraubend und in Verbindung mit einem Schlag auf die frisch zusammengeheilten Bänder, dass für die weiteren Kämpfe keine Reserven mehr übrig waren.  

 

Badische Einzelmeisterschaften der U18 am 27.01.18 in Pforzheim:

Sebastian Kromer (-66kg):          teilgenommen

Jennifer Piper (-52kg):                  5.Platz (qualifiziert)

Leonie Karkoschka (-52kg):        5. Platz (nicht qualifiziert)

Jana Scharfenstein (+78kg):       1. Platz

Sophie Hamman (-57kg):             5. Platz (nicht qualifiziert)